Schattenwelt

Eine der konzeptionellen Vorgaben war die Minimierung des Schattenlebens. Ich denke, das ist gelungen. Für die Lokation der drei Schattenbereiche hilft die Grafik unter Idee.

Speicherbahnhof Immburg

Der Speicherbahnhof Immburg steht für den gesamten von Westen kommenden und nach Westen abgehenden Verkehr. Weitere Schienen-Schnittstellen in die große Weite Welt gibt es nicht. Der größte Teil des Speicherbahnhofs ist zwar außerhalb des dargestellten Teils, liegt aber völlig offen. Lediglich zwei Gleise sind in den Nebenraum durchgezogen. In dem Bereich liegt mein, in die Dachschräge eingebauter Kleiderschrank – kann ich mit leben 🙂 . Gesamtlänge des Speicherbahnhofs: 3,30 m.ImmburgEilzüge fahren bis zum Ende des Eilzuggleises ein und die Lok wird abgekuppelt. Für die Ausfahrt wird die Lok vom zugeordneten Wartegleis vorgespannt. Nach Ausfahrt des Zuges, setzt die ursprüngliche Lok auf das Wartegleis um. Für Personenzüge wird sinngemäß das gleiche Prozedere durchlaufen, wobei die Drehscheibe das Wartegleis für die Personenzuglok ist.

Ein einfahrender Nahgüterzug fährt bis auf die Drehscheibe vor und wird dann unter Verwendung des Entkupplers händisch vom Gleis genommen. Die Lok bleibt auf der Drehscheibe stehen und steht dann, ggf. nach Drehen, für den Personenzug oder einen anderen Nahgüterzug zur Verfügung.

Die Bildung eines Nahgüterzuges geschieht wie folgt: Zunächst zieht die auf der Drehscheibe stehende freie Lok bis zur Ausfahrt vor. Dann werden die Güterwagen nacheinander auf der Drehscheibe aufgegleist und angekuppelt. Personen- und Nahgüterzüge werden also von den gleichen Loks bedient.

Bahnhof Steinbrock Fähre

Dieser Bahnhof funktioniert wie eine Spitzkehre ohne Umsetzmöglichkeit. Hier können demnach nur Wendezüge bzw. Triebzüge verkehren. Der Güterverkehr wird per geschobener Übergabe von Steinbrock und zurück bedient.Steinbrock Fähre

Überholungen sind nur dann möglich, wenn der zuerst eingefahrene Zug nicht länger als 60 cm, im konkreten Fall also ein VT+VS ist.

Technisch ist dieser Bahnhof eine “vertikale Weiche” zwischen den Ebenen und liegt vollständig offen.

Es gibt noch ein Aufstellgleis für einzelne Güterwagen, das eine Fabrik repräsentiert.

Strecke zwischen Steinbrock und Bad Großenfels

Die Verbindung zwischen diesen Bahnhöfen ist nur für jeweils etwa 50 cm sichtbar dargestellt und verläuft dann hinter der Kulisse in der Dachschräge. Länge dieses Gleises: 2,50 Meter.

Weiter mit planerischen Überlegungen zum Betrieb.